Viel Aufmerksamkeit für den Solargrill

Herd&Herde vegan kochen grillieren Sommer Sonne
Grillieren nur mit Sonnenergie? Ja!

Sommer, Sonne, Grill?

Was wäre der Sommer ohne Grillabende? Für viele kaum auszudenken!

Aber als Vegi und umweltbewusster Mensch kann man auch hier alternative Wege gehen. Gerade wenn einem das Gemüsespiesschen kulinarisch etwas zu langweilig erscheint, man keine Lust auf rauchgeschwängerte Luft, Alu-Abfall und verbrannte Wiese hat. Der Solargrill ist auch relativ handlich und kann überall hin mitgenommen werden. Da nur das Innenrohr heiss wird, ist ein Abkühlen vor dem Transport nicht nötig.

Weitere Infos gibt's auch hier: faircustomer.ch

 

Grill Sommer Vegan Brot Solar
Und wenn der Himmel bedeckt ist?

Bei vollem Sonnenschein erreicht der Solargrill innerhalb von 10 Minuten 200 Grad. Bei bedecktem Himmel dauert dies rund 20 Minuten. Der Grill wird aufgestellt und die Solarpanels der Sonne entgegen ausgerichtet. Fortgeschrittene können auch die Temperatur mit gezieltem Ausrichten regulieren. Das Grillgut wird in die Grillschale gelegt (vorzugsweise mit etwas einfachem wie Focaccia etc.beginnen). Der Grill verschlossen und schon bald bildet sich ein Vakuum und der Garprozess beginnt.

Vegan Grill Sommer Solar
Immer der Sonne entgegen!

Schon nach kurzer Zeit kann man den feinen Duft des Brotes riechen. Von da an dauert es in der Regel nochmals 30 Minuten und das Brot ist fertig gebacken. Wenn man zu ungeduldig ist und den Grill immer mal wieder zum Nachschauen öffnet, fällt natürlich jedes Mal die Temperatur zusammen und die Grill- oder Backzeit verlängert sich. Aber das ist alles eine Frage der Erfahrung. Aber keine Angst, üben Sie an öffentlichen Plätzen, Ihnen wird nicht langweilig, da alle rund um Sie herum wissen möchten wie das denn funktioniert!

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Silvia Beer (Dienstag, 27 Juni 2017 08:17)

    Liebe Brigitte, das tönt sehr spannend und wäre wirklich eine Alternative ! Mal schauen, was mein Weber-Grill-Fan-Husband dazu meinen würde ;-)
    herzlichst, Silvia